Montag, 6. November 2017

Cara Lindon - Herbstfunkeln Cornwall Seasons 1

Rückentext: "Cornwall tut den Augen und der Seele gut", sagte Grandma, "... und es heilt gebrochene Herzen".

Mann Weg, Job weg, Wohnung weg - kurz vor ihrem 30. Geburtstag hat Alys alles verloren. Zutiefst unglücklich kehrt sie zurück ins romantische Cornwall, ins Haus ihrer Großmutter. Mit Schokolade, Büchern und ihren besten Freundinnen versucht sie sich zu trösten, aber das Leben erscheint ihr leer.

Um nicht mehr so allein zu sein, adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen Kater aus dem Tierheim. Gerade hat Alys sich mit ihrem Dasein als einsame Katzenfrau abgefunden, da treten gleich zwei Männer in ihr Leben.

Der sympathische Jory, mit dem Alys lachen kann, und der erfolgreiche Daveth mit den stahlgrauen Augen, der sie verwöhnt. Nun muss Alys sich entscheiden: Kann sie ihrem Herz vertrauen oder steht ihre Vergangenheit ihrem Glück im Weg?

Zusammenfassung: Als frischgebackene Singlefrau kehrt Alys ins idyllische Cornwall, ins Cottage ihrer Grandma zurück. Nach dem frühen Unfalltod ihrer Eltern, hat ihre Großmutter sie zu sich genommen und groß gezogen. Dementsprechend eng war ihr Verhältnis. Doch jetzt ist sie vor ein paar Monaten gestorben und Alys ist alleine. Ihre Grandma hat ihr zwar das Cottage vermacht, aber die Leere kann nichts ausfüllen.

Umso verwunderter ist die Endzwanzigerin, als sie sich beim Erfüllen des letzten Wunsches ihrer Oma wiederfindet: sie soll eine verlassene, einsame Katzenseele aus dem Tierheim holen. Also macht sie sich auf den Weg, und während sie an der Anmeldung warten muss, sieht sie ihn - Jory! Er will seinen Hund aus dem Tierheim abholen, den seine Eltern dort abgegeben haben. Denn Buddy ist außer Rand und Band. Doch der junge Mann will den Wildfang unbedingt zurück holen, war er doch der Hund seines Bruders...

Alys nimmt sich währenddessen dem mürrischen und kratzbürstigen Kater Mr. Cat an. Er will keinen Kontakt zu anderen Katzen und auch keinen zu den Mitarbeiterinnen. Skeptisch geben sie ihn dann Alys doch mit, in der stillen Hoffnung, dass die beiden sich nicht mehr trennen...

Die zwei besten Freundinnen der jungen Frau sind Bree und Chesten. Erste ist ein erfolgreiches Plus-Size Model und Letztere arbeitet bei einem Tierarzt, mit dem sie auch eine Liebelei unterhält. Ziel der Beiden ist es, Alys schnelltsmöglich wieder an den "Mann" zu bringen. Doch ihre Freundin trauert noch ihrem Ex hinterher. Umso passender ist es, dass eine gemeinsame  - mehr oder weniger - Bekannte Geburtstag feiert und Chesten sowie auch Bree leider kurzfristig absagen müssen. Da es für Alys zu knapp wird, geht sie hin. Und trifft Jory wieder. Doch bevor die beiden Nummern tauschen können, muss er dringend zu einem Buddy-Notfall nach Hause. Und lässt sie stehen...

Gekränkt, und die Chance auf Flucht hinter sich lassend, bleibt sie auf der Party und ihr wird der charmante Daveth vorgestellt. Und entgegen ihrer Natur, verbringt sie die Nacht mit ihm. Nur Mr. Cat ist davon nicht begeistert, und tut alles um den Eindringling loszuwerden...

Aly lässt sich auf eine zarte Beziehung mit Daveth ein, doch nach und nach fallen ihr immer mehr Punkte auf, mit denen sie nicht oder nur schwer umgehen kann. Und dann geistert ihr noch Jory durch den Kopf...

Meine Meinung: Cara Lindon ist das Pseudonym einer Autorin, die schon diverse andere Bücher veröffentlicht hat. Ihre Recherche ist sehr gut und macht einfach nur Lust auf eine Reise nach Cornwall.

Herbstfunkeln ist ein schönes, aber auch emotionales Herbstbuch. Ich habe mit Alys gelitten, geliebt und getrauert. Sie ist eine sympathische Protagonistin. Und Freundinnen wie Chesten und Bree hätte ich auch gerne. Das Dreiergespann ist einfach nur super und hat mich öfter zum Lächeln gebracht.

Die Stil ist flüssig und die Storyline fand ich auch sehr ansprechend. Es handelt sich hier um eine Buch des Romance Genre, und wer dazu noch Tiere liebt ist super bedient!

Mein geheimer Held ist aber Mr. Cat. Da ich auch einen nicht einfachen Kater habe - er ist zwar nicht grumpy hat dafür aber andere Macken mit denen wahrscheinlich nicht jeder zurecht kommen würde ^^' - alleine seine Laute erinnern mich sehr an meinen Stubentiger. Kurz gesagt: Mr. Cat - ein tierischer Held!

Und zum Schluss hat die Autorin es wirklich noch geschafft, dass ich völlig baff die letzten Seiten gelesen habe. Am Ende des Romans fühlte ich mich einfach nur wohl.

Das Cover finde ich sehr schön herbstlich, die Farben sind sehr schön eingefangen und durch die Weichzeichnung sieht es aus wie eine wunderschöne Postkarte. Perfektioniert wird das Cover durch die schlafende Katze auf der Bank.

Ich freue mich schon auf die weiteren Teile.

Fazit: 5 von 5 Pfötchen für dieses Wohlfühlbuch!



Ich danke der Autorin für das Rezensionsexemplar und die liebe Widmung <3.