Mittwoch, 18. Januar 2017

Ein letztes Lied für dich - Natasha Solomons

Ich danke dem Verlag, für das kostenlose Rezensionsexemplar ❤♡♬!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier also meine Rezension zum wundervollen Roman, "Ein letztes Lied für dich" von Natasha Solomons.

Rückentext: Was, wenn die Frau deines Lebens einem anderen gehört? Und dieser andere dein Bruder ist?

Grafschaft Dorset, 1946: Der 18-jährige Fox lebt mit seinen Brüdern und seinem Vater auf Hartgrove Hall. Als sein Bruder Jack ihm seine neueste Flamme vorstellt, die bekannte Sängerin Edie, verliebt Fox sich auf den ersten Blick. Doch wenngleich Edie seine Gefühle zu erwidern scheint, wird sie zweifellos Jack heiraten...

Hartgrove Hall im Jahr 2000: Fox, mittlerweile über 70-jährig, blickt auf eine erfolgreiche Komponistenkarriere zurück und lebt allein auf dem großen Gut. Seine geliebte Frau ist kürzlich verstorben, und Fox ist voller Trauer. Er möchte eine letzte Symphonie für sie schreiben, doch in seinem Kopf herrscht Stille. Eine Stille, die er nur brechen kann, wenn er noch einmal zurückblickt. Auf ein Leben, in dem Schmerz und Glück so unerträglich nahe beieinanderliegen.

Zusammenfassung: ~Damals~

Jack kehrt auf dass Gut seiner Familie, Hartgrove Hall, zurück. Seine Brüder dienten beide im zweiten Weltkrieg. Für seinen Vater den "General" zählt nur der älteste Bruder, Jack.  Für George und vorallem für den jüngsten Sohn, Harry hat er nichts übrig. Harry interessiert sich sehr für Musik und sammelt alte, traditionelle Lieder aus Dorset. Seine Mutter starb, als er noch klein war und irgendwann erzählten seine Brüder ihm nichts oder nicht mehr viel von ihr, um ihn nicht zu verletzen.

Das Geld ist knapp und das Gut heruntergekommen. Teilweise ist es abgebrannt und dass Dach ist undicht... kurzum es müsste komplett saniert werden, doch dafür stehen keine Mittel zur Verfügung. Also entscheidet der "General", dass Hartgrove Hall in die Luft gesprengt werden soll. Jack bringt seine neueste Liebe aus London mit. Edie Rose, bekannt für ihre Schlagersongs. Und es trifft Harry wie ein Blitz den Baum trifft. Er ist unsterblich in sie verliebt, Liebe auf den ersten Blick...

Um den Plan des "Generals" zu vereiteln, hecken die drei Brüder den Plan aus, dass sie um Gnadenfrist bitten. Wenn sie es schaffen, wieder Geld zur Sanierung zusammenzubekommen, wird das Haus nicht abgerissen. Doch ihr Vater gibt ihnen nur ein Jahr. Sie haben kein Geld um Arbeiter anzustellen (bis auf 2 Helfer aus dem Ort). Also bewirtschaften die Brüder das Gut selber. Doch während - vorallem - George und Jack scheinbar in der Arbeit aufgehen, möchte Fox weiter Lieder komponieren und alte Weisen sammeln. Es kommt die Idee zu einem Sommerfest. Doch auf diesem erfährt Fox durch Zufall, dass Jack und Edie heimlich geheiratet haben... er nimmt dass Auto und fährt weg, tief verletzt und lässt sein bisheriges Leben hinter sich und seine Brüder im Stich...

Er schließt Freundschaf mit einem bekannten Dirigenten und beginnt eine Beziehung mit der Amerikanerin Sal. Die beiden lieben sich, leben und reisen zusammen. Und Sal hat nur einen Wunsch, Harry Fox zu heiraten. Doch eines Tages steht Edie vor der Türe und für ihn flammen die Gefühle wieder auf...

~Jahr 2000~

Fox' Frau ist vor Kurzem gestorben und er stürzt in ein tiefes Loch. Er möchte noch einmal etwas für sie komponieren, doch sein Kopf und seine Seele sind leer. Er leidet unter Schlaflosigkeit und jeder Tag ist für ihn der Gleiche.

Eines Tages bringt eine seiner Töchter den kleinen, sehr aktiven Enkel Robin zu ihm. Clara, die Mutter des Kleinen "parkt" ihren Sohn beim Opa, da sie eine Auszeit braucht. Robin benimmt sich überhaupt nicht und fängt schließlich an, sich auszuziehen. Um ihn wieder dazu zu bringen, seine Kleidung anzuziehen, spielt ihm Fox etwas auf dem Klavier vor und sofort ist der Kleine Feuer und Flamme. Nach ein paar musikalischen Tests, stellt sich heraus, dass Robin ein musikalisches "Wunderkind" ist und ein sehr ausgeprägtes Talent für Musik und Klavierspielen hat.

 Nach und nach findet Fox den Weg zurück ins Leben, dank Robin blüht er auf und vergisst gelegentlich, dass es sich um seinen kleinen Enkel handelt. Er behandelt ihn wie einen Erwachsenen und Robin verändert sich selber auch, wenn er spielt....

Für Fox wird klar, wenn er für seine Frau eine letzte Symphonie komponieren möchte, führt sein Weg über das Talent seines Enkels Robin. Und zwar behutsam und vorsichtig, denn nicht alle Erinnerungen sind rosarot...

Meine Meinung: Ich muss sagen ich war, dem Rückentext und auch dem Titel nach, auf eine bittersüße, dramatische Lovestory eingestellt. Doch dieses Buch ist viel mehr. Die Musik steht mit im Mittelpunkt, eigentlich noch mehr als Fox' Lebensgeschichte. Die Musik IST seine Lebensgeschichte. Geprägt von Leid, Liebe, Verrat und Enttäuschungen... 

Der Plot ist wirklich toll, die Schauplätze und Charaktere wirken echt und lebensnah. Sie lieben, lachen, leiden, machen Fehler und haben Geheimnisse. Ich war gerne Teil von Fox Familie und es viel mir wirklich schwer, den letzten Satz zu lesen. Als Leser/in bekommt man alles so hautnah mit, als würde man selber daran teilhaben.

Die Zeitsprünge sind gut gesetzt und man kommt gut zurecht, auch wenn ziemlich viel Zeit dazwischen liegt. Da die Anzahl der Charaktere auch übersichtlich ist, kann man sich gut merken wer welche Rolle hatte.

"Für ein Lied ist noch Zeit". Sind die letzten Worte des Romans und ich habe jetzt wieder, wo ich diesen Bericht schreibe, Gänsehaut...

Fazit: 5 von 5 Pfötchen und klare Empfehlung!