Mittwoch, 15. Februar 2017

Audrey Carlan - Trinity Verzehrende Leidenschaft

Ich danke dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar ❦!


Rückentext: Ich liebe dich. Ich will dich. Ich werde dich nie verlassen.

Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie ihrem gewalttätigen Exfreund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, eine Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt. Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will - und er will Gillian.
In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Zusammenfassung: Gillian Callahan wurde jahrelang von ihrem Exfreund verprügelt und zu tiefst beleidigt. Bei seinem letzten Ausraster, hat er sie fast tot geschlagen und nur mit Mühe und Not, konnte sie den Anruf bei Safe Haven tätigen. Freiwillige Helfer brachten sie ins Krankenhaus und so wurde ihr Leben gerettet.

Jetzt - ein paar Jahre später - ist sie eine freie und unabhängige Frau, die für Safe Haven arbeitet. Am Vorabend der Konferenz geht sie abends in einem Pub etwas trinken und begegnet Chase Davis. Sie unterhalten sich und flirten was das Zeug hält. Auf beiden Seiten ist das Interesse groß, doch die Nacht verbringen sie nicht zusammen. Am nächsten Morgen dann der Schock: Chase Davis ist der Vorsitzende der Stiftung! Gillian würde am Liebsten im Boden versinken... doch sie meistert ihren Auftritt mit bravur.

Nach dem offiziellen Teil bekundet Chase immer noch Interesse an ihr und die beiden kommen sich vor Ort noch nah. Doch er bekommt immer was er will und Gillian will sich nie wieder von einem Mann kontrollieren lassen. Und doch entwickelt sie schneller Gefühle als es ihr lieb ist... 

Die beiden kommen nach einigen Schwierigkeiten zusammen, Chase überschüttet sie mit teuren Geschenken und lässt immer wieder verlauten, dass Gillian ihm gehört... trotz allem lässt sie sich auf eine Beziehung mit ihm ein und an einem emotionalen Abend gesteht sie ihm ihre dunkle Vergangenheit... und auch Chase öffnet sich ihr und erzählt ihr von seinem dunklen Geheimnis. Denn dass er der Vorsitzende von Safe Haven ist, hat einen bestimmten Grund...

Eine Zeit lang läuft es gut zwischen den beiden und sie fühlt sich sicher und beschützt. Doch dann bricht die Idylle wie ein Kartenhaus zusammen, denn ein Stalker hat es auf Gillian abgesehen... schickt ihr rote Rosen ins Büro und auch nach Hause. Doch damit nicht genug, jeder Sendung sind böse Nachrichten beigelegt, die sie an ihre Vergangenheit erinnern und auf einmal spitzt sich die Lage dramatisch zu. Denn der Unbekannte dringt in ihre Wohnung ein...

Meine Meinung: Ich wusste lange Zeit nicht genau, ob mir die Storyline gefällt oder nicht. Die Charaktere sind sympathisch, dunkel, sexy. Auch Gillian finde ich toll, schon alleine weil sie eben NICHT perfekt ist. Wie schon bei Calendar Girl haben wir hier eine Protagonistin, die ein ganz normaler Mensch ist. Und Chase... ja Chase so jemanden will man irgendwie auch mal kennenlernen. Und man möchte, dass dieser jemand sich in einen verliebt... denn das Leben ist dunkel und hart genug... warum also nicht in einen Roman eintauchen, wo ein Mädchen vom Ritter gerettet wird?!

Der Stil ist flüssig, aber was mich doch irgendwann etwas gestört hat, waren die Sexszenen. Es sind viele und sie sind (zumindest in der Übersetzung) nur noch einem gewissen Maß  sexy und erotisch... die Ausdrucksweise wiederholt sich immer wieder und ist irgendwie einfach nur flach. Und ja, wir haben diese Szenen alle schonmal genauso irgendwo anders gelesen... aber sei es drum.

Ich habe teilweise wirklich gedacht, dass ich diese Reihe nicht fortführe, aber spätestens wenn der Stalker auf den Plan tritt und Gillian eine unangenehme Begegnung mit Chase' Vergangenheit hat, sprüht der Funke wieder. Es kommt Spannung und auch wieder Interesse auf. Zum Schluss hin hatte ich dann auch ein paar Gänsehautmomente, ich gestehe ^_~.

Fazit: Trinity ist ein gutes Buch, um sich in einer Traumwelt zu verlieren. Normalo Frau trifft reichen Mann - zack - verlieben sie sich und werden ein Paar... ja ja. Hätte man die Sexszenen etwas anders ausgedrückt und auch ein paar weggelassen, hätte mir der Roman noch besser gefallen. Ich werde der Story trotzdem weiter folgen, da ich jetzt doch gespannt bin, wer der Stalker ist und wie es weitergeht. 

Das Cover ist - wie schon Calendar Girl - sehr schön gestaltet. Diesmal mit einer gelben Blume auf schwarzem Grund.

Es werden noch 4 Bände folgen, womit wir dann 5 Bücher haben.

Ich vergebe 4 von 5 Pfötchen, aus den o. g. Gründen.